Hardangervidda - Anglerparadies

Wird geladen …
 

Die Hardangervidda umfasst ein Gebiet von ca. 8.000 km2 und ist Nordeuropas größtes Hochplateau. Hier gibt es lange Hochebenen und sanft schwingende Berge. Im Westen sind die Berge noch beeindruckender. Sie haben zahlreiche Angelmöglichkeiten und können sich von einer artenreichen Tierwelt und spektakulären Wasserfällen beeindrucken lassen. Die Vidda erstreckt sich von Røldal im Süden bis nach Finsedalen bei der Eisenbahnstrecke Bergensbanen im Norden. Das Plateau liegt ca. 1100–1200 m ü. M. Der höchste Punkt der Hardangervidda ist Sandfloeggi mit 1721 m ü. M. Hier lebt die größte Herde Wildrentiere in Europa sowie andere arktische Tiere und Vögel wie der Polarfuchs und die Schnee-Eule.

 

Auf Tour

Die Hardangervidda bietet viele Wandermöglichkeiten, sowohl zu Fuß als auch auf Skiern. Es gibt Ausflüge für jeden, ob Sie nun einen kurzen Tagesausflug mit der ganzen Familie machen oder eine anspruchsvolle Gipfeltour anstreben. Wenn Sie gerne von Hütte zu Hütte wandern, stehen Ihnen in diesem Gebiet viele schöne Hütten zur Verfügung. Es gibt zahlreiche markierte Wege. Das mit Steinhaufen versehene und mit roten T‘s markierte Sommerwegenetz ist groß und abwechslungsreich auf der Hardangervidda.

 

Einige der beliebtesten Wanderungen sind: Kinsarvik bis Stavali (zum wunderschönen Husedalen hinauf). Hjølmo nach Vivelid, Hedlo und Hadlaskard (ins Veigdalen). Trondsbu/Tinnhølen nach Rauhelleren oder Sandhaug. Halne nach Rauhelleren (Boot über den Halnefjord. Tuva nach Heinseter. Boot nach Mårbu von Synken innerhalb Kalhovds. Haukeliseter nach Hellevassbu und Litlos. Finse nach Blåisen. Stavsro nach Gaustatoppen.

 

Gute Ausgangspunkte: Haukeliseter, Kinsarvik, Hjølmo, Finse, Trondsbu/Tinnhølen, Halne, Haugastøl, Ustaoset, Tuva, Geilo, Hakkesetstølen, Solheimstulen, Mogen, Kalhovd und Rjukan.

 

Wenn Sie gerne Ski fahren, haben Sie viele Möglichkeiten auf der Hardangervidda. Das flache und unkomplizierte Gebiet bietet kilometerlange präparierte und mit Zweigen markierte Loipen. Zudem gibt es viele Möglichkeiten für Liebhaber von Lockerschnee.

 

Die beliebteste Fahrradtour ist der Rallarvegen von Haugastøl bis Flåm. Die Fahrradtour ist ein familienfreundlicher Klassiker für Bergradfahrer und gilt als „Norwegens schönste Radtour“. Fahrräder können in Haugastøl und Finse ausgeliehen werden.              

 

Hütten

Der Standard der Hütten ist unterschiedlich (bewirtete Hütten, Selbstversorger und unbewirtschaftete Wanderhütten). Hier finden Sie alles von einfachen Steinhütten bis hin zu großen, bewirteten Hütten mit drei Gängen zum Abendessen. Auf der Hardangervidda befinden sich heute etwa 50 Wanderhütten. Sowohl Touristenverbandshütten als auch Hütten im Privatbesitz. Sowohl bewirtete mit Vollverpflegung und Selbstversorgung mit Lebensmittelvorrat.

 

Vorschläge für beliebte bewirtete Wanderhütten auf der Hardangervidda: Krækkja, Litlos, Sandhaug, Haukeliseter Fjellstue, Kalhovd Turisthytte, Mogen Turisthytte, Mårbu, Rauhelleren, Gaustatoppen Turisthytte, Krokan Turisthytte und Solheimstulen.

 

Angeln

Die Hardangervidda ist ein wahres Anglerparadies. Die Chance, dass Sie hier ein prächtige Bergforelle am Haken haben, ist groß. Versuchen Sie Ihr Anglerglück in Norwegens bestem Eisanglergewässern, Møsvatn und Tinnsjøen. Denken Sie an den Angelschein. Diese können Sie hier kaufen: Touristeninformationen, bei mehreren Unterkünften, in Sportgeschäften und an Tankstellen. Mehrere der großen Seen der Hardangervidda sind reguliert.


 

© 2019 | KARTBUTIKKEN | Telefon: +47 67 59 28 10 (9-15 Wochentage) | Email: [email protected]